Projektentwicklungen 2018 // Semester­abschlusscolloquium

Drei Teams des 16. Jahrgangs haben am Freitag, den 14.09.2018 die Projektentwicklungen 2018 vorgestellt. Ein Team des Wuppertaler Masterstudiengangs hat sich mit der Concordia, einem Gebäudekomplex aus dem Jahre 1898 in Wuppertal-Barmen, befasst und sich mit der Frage beschäftigt, wie für das denkmalgeschützte Gebäude ein zukunftsfähiges und wirtschaftlich tragfähiges Konzept entwickelt werden kann.

Diese außergewöhnliche, einst lediglich der Elite zugänglich und später als Filmpalast genutzte, Immobilie wird heute nur noch in geringem Umfang genutzt. Zur Revitalisierung und Neuvermietung der Leerstandsflächen hat das Team unterschiedliche Projektideen entwickelt und diese auf Umsetzung und Wirtschaftlichkeit überprüft. Das Ergebnis: Den größten Erfolg für die innerstädtisch gelegene Immobilie verspricht eine kombinierte Nutzung aus Einzelhandel im Erdgeschoss, dem Angebot eines Mittagstisches im Eingangsbereich, einer hochwertigen Abendgastronomie in oberen Bereichen sowie einer großen Fitness- und Yogafläche, die sich mit einer Fläche von 2.540 Quadratmetern auf über drei Etagen erstreckt. Das Team konnte durch eine gelungene Präsentation von ihrem Vorhaben überzeugen!

Wir gratulieren.

Zurück